Bach’s Maibock.
Frischbier-Frühling im Glas.

Bachs-Hell

Hallo Frühling. Schön, dich kennenzulernen.

Die Tage werden länger. Das Wetter wird besser. Zeit, den ersten Maibock aus dem Hause Bach’s zu brauen.

Wenn der Winter geht, ist der Zeitpunkt gekommen, den dunklen Bock in seine Sommerpause zu verabschieden. Doch noch bevor die Zeit der herb-frischen Sommerbiere gekommen ist, nutzt der Maibock die Gelegenheit, kurz im Rampenlicht zu stehen. Mit seinem süßlich-malzigen Charakter lässt er sich diesen Moment nicht entgehen.

Der Bach’s Maibock passt perfekt zur deftigen Biergartenküche. Seine ideale Trinktemperatur liegt bei 10-12°C

Seinen ersten Auftritt hatte er auf dem Bach’s Maibock Fest in der Fischerhütte Furpach. Dort hat er gleich einen positiven Eindruck hinterlassen:

Bierstil

Bock, hell

Hefe

untergärig

Alkohol in vol.

6,5%

Besonderheiten

Verfügbarkeit

temporär, April-Juni

Malzsorten

Pilsner, Wiener, Sauer

Hopfensorten

Herkules, Tettnanger

Farbe
4

Hopfen
2

Malz
6

Bitterkeit
4

Bier-Bewertung

Geschmackserlebnis

malzig, süßlich, nussig

Speiseempfehlung

Schweinshaxen, Leberknödel mit Kraut, Biergartenbrezel

Trinktemperatur

10-12°C

Kategorie

a

Kenner

H

0,33ℓ

GTIN:

4260588420003

I

12x 0,33ℓ

GTIN:

4260588420041

J

20ℓ

GTIN:

4260588420607

K 30ℓ

GTIN:

4260588420089