Die Region,
ihre Tradition,
ihr Bier.

 

Zuerst war da der Wein.
An der Saar Platzhirsch bis ins späte 16. Jahrhundert.
1574 bringt ein genussbewusster Graf den Saarländern die Wein-Alternative näher:

Der neue Regent von Saarbrücken hat eine Schwäche für Bier.

Die sogar so weit geht, dass Philipp III. von Nassau-Weilburg ein Fass aus seiner Heimatstadt importieren lässt. Als der Sommer zu heiß und Bierbrauen nicht möglich war. Ein absolut nachvollziehbarer Import, wie wir finden. Anfang des 18. Jahrhunderts wird die erste größere Brauerei in Saarbrücken gegründet. Im 19. Jahrhundert folgen weitere im Land. Auch in Neunkirchen. Die Schloss Brauerei beginnt 1838 mit dem Brauen, inspiriert vom Leben drumherum: Industrie, Eisen, harte Arbeit, ein kühles Bier zum Feierabend. So sollte es über 150 Jahre bleiben. 1997 schließt mit Schloss die letzte Brauerei, die den Geist der Region in Flaschen abfüllte. Eine Ära endet. Die Lust am guten Bier bleibt. 2009 erhält sie ein neues Gesicht. BACH’S wird gegründet.